Home / Luftbefeuchter

Luftbefeuchter

Abbildung
Vergleichssieger
Dyson Humidifier AM10
Unsere Empfehlung
Philips Luftwäscher
Venta 7045401 Luftwäscher LW 45 anthrazit / metallic
Klarstein Monaco
Stadler Form 14642 Luftbefeuchter Oskar big, schwarz
ModellDyson Humidifier AM10Philips LuftwäscherVenta 7045401 Luftwäscher LW 45 anthrazit / metallicKlarstein MonacoStadler Form 14642 Luftbefeuchter Oskar big, schwarz
Hersteller
Unsere Bewertung
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
75 Bewertungen

146 Bewertungen

326 Bewertungen

30 Bewertungen

44 Bewertungen
ModellDyson AM10 LuftbefeuchterPhilips HU5930/10Venta 7045401 Luftwäscher LW 45Klarstein MonacoStadler Form 14642 Oskar big
TypZer­stäuberLuf­t­r­ei­nigerLuf­t­r­ei­nigerZer­stäuberVer­dunster
Maße58 x 24 cm x Ø 22 cm46 x 44,6 x 27,5 cm33 x 30 x 45 cm33,5 x 22,5 x 19,5 cm29 x 47 x 20 cm
FernbedienungJa Nein Ja Ja Nein
Vorteile
  • Ven­ti­la­tor­funk­tion mit 2 Stufen
  • hygie­ni­sche Was­ser­auf­be­rei­tung dank UV-Licht
  • auto­ma­ti­sche Rei­ni­gungs­funk­tion
  • auch für Asth­ma­tiker und All­er­giker geeignet
  • Design­ob­jekt
  • drei­fa­cher Schutz gegen Bak­te­rien und Schimmel
  • 4 Feuch­tig­keits-Ein­stel­lungen
  • Warn­funk­tion bei vollem Filter
  • digi­tale Timer-Ein­stel­lung und Nacht­modus
  • auch für Asth­ma­tiker und All­er­giker geeignet
  • ohne Fil­ter­matten
  • dop­pel­wan­dige Bau­weise
  • Erin­ne­rung­s­an­zeige bei Was­ser­mangel
  • beson­ders großer Was­sertank
  • mit Timer-Funk­tion
  • Auto­matik-Funk­tion mit Luft­feuch­tig­keits­re­gu­lie­rung
  • sch­nelle und ein­fache Rei­ni­gung
  • Luft­feuch­tig­keit und Nebel­menge indi­vi­duell ein­s­tellbar
  • kann mit Duftöl befüllt werden
  • ein­fa­ches Nach­füllen wäh­rend des Betriebs
  • für sehr große Räume geeignet
  • mit Nacht­modus
Nachteile
  • laut
  • Qualität
  • Verarbeitung
  • gibt kalte Luft ab
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Dyson Humidifier AM10

75 Bewertungen
EUR 499,00
€ 385,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Philips Luftwäscher

146 Bewertungen
EUR 329,99
€ 273,19
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Klarstein Monaco

30 Bewertungen
€ 59,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Luftbefeuchter – Das Wichtigste in Kürze

Vor allem in den Wintermonaten, wenn in den Wohnungen die Heizung läuft, sinkt die Luftfeuchtigkeit in den Räumen sehr schnell. Um dem entgegen zu wirken und wieder für ein gesundes Raumklima zu sorgen, wurden früher mit Wasser gefüllte Behälter an die Heizkörper drapiert, aus denen das Wasser verdunsten konnte und die Luftfeuchtigkeit dadurch wieder gesteigert wurde.

Doch auch vor diesem Bereich hat die Entwicklung keinen Halt gemacht. Es wurden dafür spezielle Geräte entwickelt. Sie können die Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen wieder erhöhen und verbessern, indem Sie einen Luftbefeuchter verwenden. Diese technischen Geräte funktionieren nach drei unterschiedlichen Methoden, d.h. man unterscheidet drei verschiedene Arten: Verdampfer, Verdunster und Zerstäuber. Sie sind mittlerweile zu richtigen Wohnaccessoires und Deko – Elementen geworden.

Sind solche Luftbefeuchter sinnvoll? Wie funktionieren sie überhaupt? Welche Arten unterscheidet man? Welche Vor- und Nachteile bieten diese? Was sollten Sie bei einem Kauf beachten? All diese Fragen wollen wir Ihnen hier beantworten.

Diese Aspekte sollten Sie beim Kauf eines Luftbefeuchters beachten

Bitte beachten Sie nachfolgende Aspekte, wenn Sie über den Kauf eines Luftbefeuchters nachdenken.

Von welcher Bauart soll der Luftbefeuchter sein?

Hierbei können Sie zwischen einem Verdunster, einem Verdampfer oder einem Zerstäuber wählen. Die genauen Arten sind weiter unten genauer erklärt.

Wie leicht lässt sich der Luftbefeuchter reinigen bzw. desinfizieren?Luftbefeuchter

Da die Geräte regelmäßig gereinigt werden müssen, sollte der Wasserbehälter leicht zu entnehmen und zu reinigen sein.

Wie hoch ist die Leistungsfähigkeit?

Beachten Sie die Raumgröße, in welcher der Luftbefeuchter platziert werden soll!

Wie groß ist das Fassungsvermögen des Wasserbehälters?

Wählen Sie kein Gerät mit einem zu kleinen Wassertank. Nichts ist nerviger als alle paar Stunden diesen wieder befüllen zu müssen!

Wie hoch ist der Stromverbrauch des Energieverbrauchs?

Der Verdampfer verbraucht relativ viel Strom. Bedenken Sie diese Mehrkosten!

Welche Zusatzfunktionen bietet das Gerät?

Manche Luftbefeuchter verfügen über Programmierbarkeit, Selbstregulation, automatische Abschaltung.

Ein Luftbefeuchter dient also zu unterschiedlichen Einsatzzwecken. Weitere Tipps & Tricks finden Sie in diesem Bericht.

Luftbefeuchter – Hersteller und Marken

Luftbefeuchter werden in einer unendlichen Vielfalt auf dem deutschen Markt angeboten. Mittlerweile sind sie auch zum Deko – Element mutiert, so dass sie von den klassischen Modellen bis zu wahren Design – Objekten alles erwerben können. Manche Hersteller haben den Markt erkannt und sich auch darauf spezialisiert. Zu den bekanntesten Herstellern für Luftbefeuchter zählen z.B.

Medisana AG

Dieses Unternehmen ist spezialisiert auf den Bereich Gesundheit und Wohlbefinden. Ihre Produkte sind auf Benutzerfreundlichkeit und modernste Technik ausgelegt.

De Longhi

Dieses Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Italien. Neben seinem Schwerpunkt im Kaffeeautomaten- und Küchengeräte – Bereich bietet es auch Luftbefeuchter an. Preislich liegen die Produkte eher im mittleren Segment.

Philips

Philips gehört zu den größten weltweit führenden Elektronik – Unternehmen. Sie bieten in ihrem Sortiment etliche sehr moderne, innovative Luftbefeuchter an. Die Produkte sind sehr attraktiv gestaltet, liegen preislich gesehen höher als andere Unternehmen.

Beurer

Dieses Unternehmen hat sich speziell mit Elektrogeräten im Bereich Gesundheit und Wohlbefinden einen bekannten Namen gemacht. Sie legen Wert auf innovative Technik und Bedienungsfreundlichkeit.

Klarstein

Das Unternehmen Klarstein – auch bekannt aus dem Bereich Haushaltstechnik – bietet in seinem Sortiment einige Luftbefeuchter an. Diese Produkte überzeugen durch eine einfache Handhabung und zahlreiche besondere Extras.

Welche Luftbefeuchter unterscheidet man und wie funktionieren sie?

Ein Luftbefeuchter ist ein technisches Gerät mit dem Zweck der Erhöhung der Luftfeuchtigkeit in Räumen. Dabei muss man sie – je nach ihrer zugrunde gelegten Funktionstechnologie – in drei verschiedene Arten differenzieren.

  • Verdampfer
  • Verdunster
  • Zerstäuber

Der Verdampfer

Bei diesem Luftbefeuchter – Typ wird das eingefüllte Wasser zum Sieden gebracht. Es entsteht Wasserdampf, welcher direkt in die Raumluft ausströmt. Das Erhitzen kann durch zwei unterschiedliche Verfahren erfolgen. Beim Elektrodenverfahren befinden sich im Wasserbehälter direkt zwei Elektroden, welche das Wasser zum Sieden bringen. Solch einen Luftbefeuchter müssen Sie regelmäßig reinigen um die Funktion des Verdampfers aufrecht zu erhalten. Das Heizelement- Verfahren funktioniert über Heizspiralen – ähnlich wie bei einem Wasserkocher in der Küche. In letzterem dürfen Sie auch destilliertes Wasser einfüllen, was bei einem Elektroden-Luftbefeuchter nicht möglich ist.Sie gelten als sehr hygienisch, da durch die hohe Temperatur eventuell vorhandene Bakterien abgetötet werden. Ihre Leistung ist relativ schnell und sehr effizient, d.h. sie produzieren viel Wasserdampf. Allerdings verbrauchen Sie dafür sehr viel Energie und sorgen somit für hohe Stromkosten. Zwar liegt der Anschaffungspreis im mittlerem bis niedrigem Preissegment, aber die nachfolgenden Mehrkosten sollten Sie ebenfalls berücksichtigen.

Der Verdunster

Solche Luftbefeuchter funktionieren nach dem Prinzip der natürlichen Verdunstung. Man leitet das Wasser über einen Filter, und gleichzeitig über der Wasserebene einen Luftstrom. Die Luft reichert sich mit Feuchtigkeit an und gibt sie an die Zimmerluft ab. Die Effizient dieser Geräte ist relativ niedrig, der Stromverbrauch aber dafür auch. Negativ anzumerken ist, dass bei diesem Verfahren keinerlei schädlicher Mikroorganismen oder Bakterien ausgefiltert und eventuell ebenfalls mit in die Luft abgegeben werden können.

Wegen der geringen Leistungsfähigkeit besteht allerdings auch keine Gefahr, dass sich Wassernebel oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit bilden kann, welche dann im Zimmer an Möbeln oder Fenster kondensiert. Solche Geräte müssen aufgrund einer möglichen Keimansammlung regelmäßig desinfiziert werden. Hersteller der Luftbefeuchter bieten auch entsprechend teure Spezial – Reiniger an. Sie können aber auch Essigreiniger und Spülmittel dafür verwenden, was wesentlich günstiger kommt.

Der Zerstäuber

Ein solcher Luftbefeuchter funktioniert mithilfe von Ultraschall. Dieser „zerstäubt“ das Wasser in winzig kleine Tröpfchen. Ein integrierter Ventilator sorgt dafür, dass der „Wassernebel“ über Düsen an die Raumluft abgegeben wird. Auch diese Modelle sind von der Effektivität her gesehen eher leistungsschwach bis mittelklassig. Es erfolgt ebenso keine Ausfilterung von Bakterien oder Keimen. Zerstäuber – Modelle sind von der Anschaffung her gesehen am preiswertesten.

Fazit

Insgesamt kann festgestellt werden, dass ein Luftbefeuchter generell eine gute Sache ist. Und dass jeder Luftbefeuchter eine regelmäßige Reinigung bedarf. Der Vorteil des Verdampfers liegt darin, dass er sehr schnell eine Verbesserung der Raumluft erzielen kann – noch dazu mit gereinigtem Wasserdampf. Die beiden anderen Modelle – Verdunster und Zerstäuber – geben Bakterien und Keime mit in die Luft ab. Beim Verdampfer müssen Sie dann allerdings die hohen Stromkosten in Kauf nehmen – aber schließlich dient der Luftbefeuchter Ihrem Wohlbefinden und Ihrer Gesundheit!