Home / Rauchmelder

Rauchmelder

Abbildung
Vergleichssieger
Hekatron 10-Jahres-Rauchmelder Genius H
Unsere Empfehlung
Ei Electronics Ei650 10-Jahres-Rauchwarnmelder, 1 Stück
Busch-Jäger Rauchmelder 6800-0-2716, weiß
VisorTech Fotoelektrischer Rauchwarnmelder
Elro Cavius by Elro Mini-Design 10-Jahres Rauchmelder
ModellHekatron 10-Jahres-Rauchmelder Genius HEi Electronics Ei650 10-Jahres-Rauchwarnmelder, 1 StückBusch-Jäger Rauchmelder 6800-0-2716, weißVisorTech Fotoelektrischer RauchwarnmelderElro Cavius by Elro Mini-Design 10-Jahres Rauchmelder
HerstellerHekatron Vertriebs GmbHEi Electronics (Non-Consi)Busch-JägerVisorTechSmartwares Safety and Lighting GmbH
Unsere Bewertung
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
318 Bewertungen

2012 Bewertungen

108 Bewertungen

26 Bewertungen

214 Bewertungen
ModellHekatron Genius HEi Electronics Ei650Busch-Jäger ProfessionalLINEVisorTech RWM-450 4-er SetElro Cavius Mini
BatterieLithium-Bat­terieLithium-Bat­terieE-Block 9VE-Block 9VLithium-Bat­terie
Lautstärke85 dB85 dB85 dB85 dB88 dB
FunktionstestJaJaJaJaJa
Vorteile
  • meh­rere Mon­tage-Optionen
  • Alarmton mit modu­lie­render Fre­quenz - Ton vari­iert in Höhen und Tiefen zur sch­nel­leren Wahr­neh­mung
  • erkennt auch rauch­arme Brände sofort
  • pro­b­lem­lose Bedi­e­nung vom Boden aus mög­lich
  • ein­fache Mon­tage
  • Q-Label Brand­schutz für Quli­täts­si­cher­heit
  • ein­fache Mon­tage
  • hohe Ver­ar­bei­tung
  • ein­fach zu bedienen
  • ein­fache Mon­tage
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • beson­ders lautes Alarm­si­gnal
  • mit der Pause-Funk­tion kann der Melder für 10 min. deak­ti­viert werden
Nachteile
  • Haltbarkeit
  • keine gute Erkennung des Rauchs
  • Qualität
  • kurzlebig
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Hekatron 10-Jahres-Rauchmelder Genius H

318 Bewertungen
€ 23,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Ei Electronics Ei650 10-Jahres-Rauchwarnmelder, 1 Stück

2012 Bewertungen
EUR 31,24
€ 22,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
VisorTech Fotoelektrischer Rauchwarnmelder

26 Bewertungen
EUR 23,60
€ 19,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Rauchmelder im Test der Stiftung Warentest

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=qkobizp0QDw

Rauchmelder können Leben retten – auch Ihres! Die Meisten denken: „Ich brauch das nicht! Mich betrifft dies nicht!“ – Aber jedes Jahr kommen etwa 400 – 600 Menschen durch Rauch oder Feuer ums Leben. Dabei ist es eigentlich ganz leicht, dies zu vermeiden. Nämlich durch die Installation eines Raumelders in jeder Wohnung.

Ein Rauchmelder ist ein Gerät, welches bei Ausbrechen eines Brandes Alarm schlägt. Ziel ist es, die sich im Gebäude befindenden Menschen zu warnen, damit möglichst schnell der Brand gelöscht und hoffentlich schlimme Schäden vermieden werden.

Haben Sie bereits zu Ihrem Schutz in Ihren Wohnräumen ein Modell installiert? Wenn nicht, sollten Sie schnellstens welche kaufen und dies tun. Welche verschiedenen Typen es gibt, wie sie funktionieren und was Sie beim Kauf beachten sollten – diese Informationen stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Billige Rauchmelder im Test von ZDF WISO

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=ENoScnMNzO0

Was sollten Sie beim Kauf eines Rauchmelders beachten?

Um das geeignetste Modell für die eigene Wohnung zu finden, sollten Sie die nachfolgenden Aspekte beachten:

Achten Sie auf eine gute Qualität des Rauchmelders – schließlich geht es um Ihr eigenes Leben!

Ein vorhandenes CE-Siegel bürgt für einen hochwertigen Qualitätsstandard des Gerätes.

Wählen Sie nur geprüfte und zertifizierte Modelle aus!

Das Modell muss den Anforderungen der Europäischen Produktnorm nach DIN EN 14604 gerecht werden. Achten Sie auf ein vorhandenes TÜV- oder VdS-Prüfsiegel.

Stellen Sie die benötigte Anzahl fest!Rauchmelder

Mindestens in jedem Raum, in dem jemand schläft, sowie im Flur sollte ein Rauchmelder angebracht werden.

Welche Art soll es sein?

Entscheiden Sie sich für die Ihren Wohnverhältnissen angepassten und am besten geeignetsten Melder. Weitere Informationen zu den Arten finden Sie weiter unten in diesem Text.

Wie lange ist die Batterie haltbar?

Achten Sie auf eine lange Lebensdauer der Batterie, da Sie sicherlich auch nicht jeden Monat die Batterie auswechseln wollen. Empfehlenswert ist ein Rauchmelder mit einer fest installierten Langzeitbatterie. Sie hat in der Regel eine Lebensdauer von ungefähr zehn Jahren.

Wie werden Melder montiert?

Erkundigen Sie sich, ob und welches zusätzliches Material für die Montage notwendig ist. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Rauchmelder an der Decke zu fixieren – sie können angeklebt oder festgeschraubt werden.

Wie soll das Aussehen sein?

Achten Sie – sofern es Ihnen wichtig ist – auf eine ansprechende Optik, damit diese sich gut in den Raum einfügen.

Rauchmelder – Hersteller und Marken

Rauchmelder werden in Hülle und Fülle im Handel angeboten – ob in Discountern, Baumarkt, Fachhandel oder auch Online. Billige Ware muss dabei nicht schlecht sein, aber vermeiden Sie es in jedem Fall, ungeprüfte und nicht zertifizierte Modelle zu erwerben. Hierbei würden Sie wirklich am falschen Ende sparen, denn schließlich geht es um das Leben von Ihnen und Ihrer Familie. Doch welcher Rauchmelder ist nun empfehlenswert? Greifen Sie für Ihre Entscheidung auf Testergebnisse von z.B. Stiftung Warentest zurück. Rauchmelder werden von dieser Verbraucherorganisation in regelmäßigen Abständen getestet und miteinander verglichen. Dabei achtet man auf die Zuverlässigkeit und Lautstärke des Alarms (mindestens 85 Dezibel), die robuste Bauweise, die Art der Handhabung und die Ausweisung der Rauchmelder-Werte. Nachfolgend stellen wir Ihnen kurz zwei Rauchmelder mit sehr guten Testergebnissen vor.

  • Ei650/Ei650W
  • Hekatron Genius Serie

Ei650/Ei650W

Als Testsieger ging das Modell Ei650 hervor. Er erhielt ebenfalls sehr gute Kundenbewertungen bei Amazon. Damit ist dieser Rauchmelder wirklich zu empfehlen. Bei diesen Rauchmeldern handelt es sich um ein photooptisches Modell mit einer fest integrierten Lithiumbatterie mit einer garantierten Lebensdauer von zehn Jahren. Im Notfall erzeugt er einen 85-Dezibel-lauten Piezo-Ton, welcher durch einen großen Schaltknopf stumm geschalten werden kann. Dieses Modell ist für die alleinige Montage konzipiert. Es gibt ihn aber auch mit einer Funkvernetzungsfunktion Ei650W). Aufgrund seiner Silent Standby-Funktion ist er besonders für die Montage in Schlaf- oder Kinderzimmern geeignet, da er keinerlei optische oder akustische Anzeigen von sich gibt, welche Sie stören könnten.

Hekatron Genius Serie

Rauchmelder der Serie Genius, produziert vom Hersteller Hekatron, erzielten im Test ebenfalls gute Ergebnisse. Auch die Kundenbewertungen bestätigen diese. Je nach Serienmodell verfügen die Modelle über unterschiedliche Ausstattung. Die Serie bietet die gleichen Aspekte wie der Rauchmelder Ei650 und steht dem in Nichts nach. Auch preislich liegen beide Modelle im gleichen Segment.

Zum Abschluss muss noch angemerkt werden, dass auch andere namhafte Anbieter durchaus qualitativ gute Rauchmelder anbieten. Hier wären z.B. die Hersteller FireAngel, Busch-Jaeger, Pyrexx, Albus, Elro, Gira, Smartware nennen.

Rauchmelder – Produktarten und Rauchmelder-Pflicht

Rauchmelder können generell einzeln in den verschiedenen Zimmern angebracht werden, sie können aber auch untereinander – entweder über Kabel oder über Funk – vernetzt werden. Sie werden nach ihrer Funktionsweise unterschieden. Nachfolgend erhalten Sie eine Informationen zu den am häufigsten in Deutschland verwendeten Rauchmeldern.

Brandgas-/Rauchgasmodelle

Dieser Melder reagiert auf einen angestiegenen Wert von Verbrennungsgasen, wie z.B. Kohlenstoffmonoxid oder Kohlenstoffdioxid, denn diese Gase sind Anzeichen für einen Brand oder eine eventuell bestehende Rauchgasvergiftung.

Wärmemelder/Hitzemelder

Dieser Melder-Typ reagiert entweder, wenn sich die Zimmertemperatur in einer relativ kurzen Zeit sehr schnell erhöht hat, oder wenn die Zimmertemperatur den Höchst-Grenzwert von 60 °C überschritten hat.

Optische/photoelektrische Melder

Dies sind die am häufigsten verwendeten Rauchmelder. Sie funktionieren nach dem sogenannten Streulicht-Verfahren. Der Melder sendet einen Infrarot-Lichtstrahl aus. In einer rauchfreien, klaren Luft reagiert dieses ausgesandte Infrarot-Licht nicht. In einer verrauchten Luft streuen sich die Infrarotstrahlen. Sie treffen auf einen Sensor, welcher den Rauchmelder aktiviert. Der Alarm – ein akustischer Pfeifton – wird ausgelöst. Dieser Modell-Typ ist besonders für Schlaf- und Kinderzimmer geeignet. Sie sind in der Anschaffung relativ preiswert.

Rauchmelderpflicht in Deutschland

In Deutschland sind Rauchmelder in Wohnungen mittlerweile vorgeschrieben. In Schlaf- und Kinderzimmern sowie in den Fluren müssen Melder installiert sein. Die Umsetzungspflicht dieser Verordnung wurde allerdings von den Bundesländern zu unterschiedlichen Zeitpunkten vorgenommen. Für Neubauten ist die Verordnung uneingeschränkt gültig, für Bestandsbauten existieren in einigen Bundesländern noch einige Nachrüstfristen. Welche Frist für Sie gilt, d.h. bis zu welchem Datum Sie in Ihrer Wohnung Rauchmelder installiert haben müssen, können Sie der jeweiligen Landesbauordnung Ihres Bundeslandes entnehmen.

Fazit

Rauchmelder können Ihr Leben schützen! Also sollten Sie unbedingt dafür sorgen – sofern Sie es noch nicht getan haben, dass Sie Ihre Wohnung mit Rauchmeldern ausstatten. Natürlich hofft jeder, dass man diese Geräte nicht wirklich benötigt. Aber im Ernstfall bei einem Brand können Sie froh sein, wenn der Alarm rechtzeitig ausgelöst wurde!